allgemeine Informationen

Sie wollen anderen helfen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig – unabhängig von Beruf und Bildung. Unsere Mitglieder kommen aus der gesamten Gesellschaft, denn die Ausbildung zu* Sanitäter*In steht allen offen, die willens sind, zu helfen.  Ob Fabrikarbeiter*In, Akademiker*In, Verkäufer*In, Handwerker*In oder Mechaniker*In – in unserer Bereitschaft finden alle in ihrer Freizeit zusammen mit dem gemeinsamen Ziel selbstlos etwas Gutes für Andere zu tun.

Die BRK Bereitschaft Passau hilft tagtäglich in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft – freiwillig und uneigennützig – und die Möglichkeiten aktiv beim Roten Kreuz mitzuwirken sind vielseitig, ganz nach persönlichen Stärken und Wünschen.

Sie können sich jederzeit auch persönlich und unverbindlich ein Bild von uns machen, denn wir freuen uns, Sie in unserer Rot-Kreuz-Gemeinschaft willkommen zu heißen. Machen Sie jetzt den ersten Schritt und setzen Sie ein Zeichen für die Menschlichkeit.

Ausbildung

Ausbildungen

Die Voraussetzung zur Ausbildung zu* Sanitäter*Innen und zur Mitarbeit in der Bereitschaft Passau II ist ein gültiger Erste Hilfe Kurs, also ein Erste Hilfe Kurs, der nicht älter als ein Jahr ist. Die Teilnahme am Erste Hilfe Kurs, sowie an allen anderen Ausbildungen ist für unsere Mitglieder und Anwärter selbstverständlich kostenlos.  Um beim Roten Kreuz richtig durchstarten zu können benötigst du zunächst einmal ein paar Ausbildungen. Diese müssen über den Dienstweg angemeldet werden.

  • Rot-Kreuz Einführungsseminar: Das Seminar ist ein grundlegender und übergreifender Baustein im Bildungssystem des Deutschen Roten Kreuzes. Es will die Teilnehmerinnen und Teilnehmer – wie der Name schon sagt – in das Rote Kreuz einführen und ist eine weitere Voraussetzung für alle anderen Kurse innerhalb des Roten Kreuzes. Es umfasst dabei in der Regel einen Tag, von 8:30 – 16:30 Uhr.
  • Grundlehrgang Sanitätsdienst: Dieser “SanGL” Lehrgang sorgt für die Vertiefung und Sicherung der Erste-Hilfe-Grundlagen und bereitet dich auf die praktische Tätigkeit im Sanitätsdienst vor. Er umfasst normalerweise vier Wochenenden am Stück, jeweils Samstag und Sonntag von 8:30 – 16:30 Uhr und endet in theoretischen und praktischen Prüfungen.
  • Grundlehrgang Betreuungsdienst: Im Hinblick auf die Einsatztätigkeit ist es notwendig, dass fachdienstübergreifendes Wissen vermittelt wird, um beispielsweise freie Mitarbeiterkapazitäten sinnvoll einsetzen zu können. Die Lehrgangsteilnehmer werden in die Lage versetzt, auch nicht verletzten Personen adäquat zu versorgen / betreuen zu können. Dieser Lehrgang umfasst ein Wochenende, in der Regel Samstag und Sonntag von 8:30 – 16:30 Uhr.

Nach diesen drei Lehrgängen bist du eine Einsatzkraft der BRK Bereitschaft Passau II und bist in der Lage, fachdienstübergreifende Tätigkeiten im Bereich des Sanitäts- und Betreuungsdienstes durchzuführen. Weitere Grundlehrgänge anderer Fachdienste, die ebenfalls empfohlen werden, sind:

  • Grundlehrgang Technik und Sicherheit: Bei vielen Einsätzen werden Teile der technischen Ausrüstung, wie beispielsweise Zelte, Strom oder Heizung benötigt. Das Seminar bietet die Grundlagen zur sicheren Mithilfe in diesem Tätigkeitsfeld. Es umfasst dabei ein Wochenende, meist Samstag und Sonntag 8:30 – 16:30 Uhr.
  • Grundlehrgang Information und Kommunikation: Bei allen Einsätzen ist es notwendig, eine einsatzbezogene Kommunikation zwischen den Einsatzkräften vor Ort und den übergeordneten Stellen zu ermöglichen. Dieser Lehrgang entspricht den staatlichen Vorgaben der Sprechfunkausbildung zum Betrieb von BOS-Funkgeräten. Diese Vorgaben schreiben vor, dass alle Personen, die BOS-Funkgeräte bedienen, von berechtigten Personen mit einem Mindestumfang von 16 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis eingewiesen werden müssen. Der Lehrgang umfasst dabei ein Wochenende, meist Samstag und Sonntag 8:30 – 16:30 Uhr.

Je nach deinen Interessen können diese Ausbildungen in späteren Fachlehrgängen erweitert und vertieft werden, beispielsweise durch einen Fachlehrgang Sanitätsdienst, Fachlehrgang Rettungsdienst, Fachlehrgang Betreuungsdienst, und viele mehr.

Fortbildungen

Fortbildungen

Wir bilden unsere Mitglieder mit regelmäßigen Schulungen und weiterführenden Ausbildungen fort.

  • Bereitschaftsabend: An einem Bereitschaftsabend wird typischerweise ein Thema im Rahmen eines theoretischen Vortrags und/oder einer praktischen Übung aufgearbeitet und besprochen. Diese Fortbildung umfasst ca. 3 Unterrichtseinheiten, sprich rund 30 Unterrichtseinheiten Fortbildung im Jahr, wobei eine Anwesenheit zwar grundsätzlich erwünscht, aber nicht bei allen Themen verpflichtend ist. Typische Themen sind dabei beispielsweise Herz-Lungen-Wiederbelebungstrainings, Fahrerbelehrungen, standardisierte Vorgehensweisen oder Basiskompetenzen.
  • Großübungen: Die Bereitschaft Passau II nimmt immer wieder an groß angelegten Übungen mit anderen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) teil, wie beispielsweise 2019: Nachtzugunglück in Wernstein, K-Schutz Übung von Stadt und Landkreis Passau.
  • Fachlehrgänge: Unsere Mitglieder haben die Möglichkeit, sich über Fachlehrgänge bayernweit fortzubilden.

Du hast weitere Fragen zur Fort- und Ausbildung? Schreib uns doch einfach!

Zu sehen sind Einsatzkräfte beim Transport eines Patienten in den RTW.
aktives Mitglied werden

aktives Mitglied werden

Wenn du ein aktives Mitglied der BRK Bereitschaft Passau II werden willst, erhältst du hier die einfachen ersten Schritte. Zunächst solltest du dir den Aufnahmeantrag herunterladen und entsprechend ausfüllen. Wenn du das geschafft hast, kommst du mit den ausgefüllten Zetteln zum nächsten Bereitschaftsabend und wendest dich dort an die Gruppenleiter Personal bzw. an den Leiter des Bereitschaftsabends. Dort kannst du gleich auch ein wenig in die Gruppe reinschnuppern und neue Kontakte knüpfen. Alternativ kannst du dich auch per Mail an die Personalverwaltung wenden und dir einen persönlichen Termin ausmachen.

Die netten Menschen von der Personalverwaltung werden dir Zugang zu unserer HiOrg Plattform freischalten. Die BRK Bereitschaft Passau II benutzt diese HiOrg Plattform zur digitalen Organisation von Material, Personal, Terminen und Diensten. Dort kannst du dich schon einmal in Ruhe umsehen.

Anschließend geht es an die Ausbildung innerhalb des Roten Kreuzes. Die Ausbildungsstufen sind im Reiter Ausbildung weiter beschrieben. Der Kreisverband Passau versucht pro Jahr 1-2 Grundlehrgänge für Sanitätsdienst abzuhalten, meist Frühjahr und Herbst. Du solltest innerhalb eines Jahres vor Kursbeginn einen Erste Hilfe Kurs besucht haben, da die Lehrgänge des Inhalts auf der Ersten Hilfe aufbauen. Die genauen Termine für die Ausbildungen findest du auch im HiOrg, jedoch ist trotzdem eine Anmeldung per Lehrgangsanmeldungsformular notwendig.

In der Zwischenzeit kannst du natürlich auch jederzeit bei Diensten als Praktikant*In reinschnuppern, sofern du einen gültigen Erste Hilfe Kurs hast. Dabei werden dir unsere erfahrenen Sanitäter*Innen den Dienstablauf, sowie einige Grundkniffe bereits vorab zeigen. Bei Fragen oder Problemen helfen dir unsere Leitungskräfte gern weiter!

Menü